Liebe Gemeinde, liebe GOSINGER, liebe Freunde der Gosau.

Foto: Josef Daxinger

"Griaß enk" und herzlich willkommen auf den Informationsseiten der Evangelischen Pfarrgemeinde A.B. in Gosau.

Hier erhalten Sie einen ersten Überblick über wichtige Themen innerhalb der Gemeinde: Termine, Veranstaltungen, Gruppenarbeiten

und Kontaktdaten. 

Wir arbeiten beständig daran, diese Informationen zu aktualisieren. 

Schauen Sie doch immer wieder einmal vorbei - es lohnt sich!    

Selbstverständlich sind wir aber an erster Stelle immer persönlich für Sie da. 

 

Sie erreichen Pfarrerin Esther Scheuchl 

unter T 0699. 188 77 498 und

das Pfarrbüro unter T 06136. 82 09 

oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

 

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse,

 

ihr Pfarrgemeindeteam



wichtige Informationen zum

Karfreitag 2019

Ab 2019 ist der Karfreitag KEIN gesetzlicher Feiertag mehr.

 

Download
Brief Bischof.pdf
Adobe Acrobat Dokument 211.5 KB

Mit Beschluss der Regierung ist dieser besondere Tag in unserem evangelischen Kirchenjahr nun als persönlicher Feiertag beim Arbeitgeber schriftlich anzumelden (heuer bis längstens 05. April 2019) und wird als Urlaubstag gerechnet.

Ab dem Jahr 2020 muss dies drei Monate vorher geschehen.


Karfreitag, wie feierst DU ihn?

Ist er für DICH ein Feiertag?

Gehst DU in die Kirche?

Welche Glaubensgründe stehen hinter diesem Tag? 

 

Der Karfreitag ist für uns Christen von zentraler Bedeutung. Wir glauben an den Mensch gewordenen Gott, der aus unendlicher Liebe ins Leiden, bis hin ans Kreuz gegangen ist, um uns Menschen und die Welt mit sich zu versöhnen. Jesu Tod am Kreuz ist die Mitte der Heilsgeschichte. Ohne Kreuzestod keine Auferstehung, ohne Karfreitag kein Ostern.

 

Gerade für uns evangelische Christen in Gosau hat die Bedeutung des Karfreitags auch historische Gründe: 

 

Zur Zeit der Gegenreformation und des Geheimprotestantismus durften die „Lutherischen“ viele Jahre nur im Verborgenen die Bibel lesen, wurde verfolgt und diskriminiert.

 

 

Jedes Jahr feiern wir zur Erinnerung an diese Zeit bei der Seekarhöhle am 15. August einen Berggottesdienst, der an diese Zeit erinnern soll. 

 

Erst 1861 wurden Evangelische gleichberechtigte Bürger in Österreich.

 

Als 1955 der 8. Dezember als weiterer katholischer Feiertag im Nationalrat beschlossen werden sollte, stand Karl Spielbüchler, „Poschn Karl“, als evangelischer Abgeordneter und Bürgermeister aus Gosau, auf und erklärte, es sei nur gerecht, dass auch die Evangelischen einen Feiertag haben – als Ausgleich für erlittenes Unrecht. So wurde der Karfreitag beschlossen und galt bis heute.

 

Nun ist der Karfreitag ein „persönlicher Feiertag“.

Wir feiern an diesem Tag um 09.00 Uhr Gottesdienst mit Kindergottesdienst, 

in unserer evangelischen Kirche und freuen uns, wenn du dir Zeit nimmst und dabei bist.